Logo
Mittwoch, 18. Juli 2018
Euro 2018 » „Welcome to Bad Blankenburg!“
Euro 2018

12.07.2018 - 16:02 von JJ


71_K-EG1B3941.JPG

„Herzlich Willkommen in Bad Blankenburg!“ hieß es bei der Eröffnungsfeier.
Die 150 Spielerinnen und Spieler wurden erst von Dr. Marcus Fenner (DSB-Geschäftsführer) herzlichst auf ein faires Turnier eingeladen, und dann vom Staat Thüringen, vertreten durch Frau Gabi Ohler., die den 150. Geburtstag von Emanuel Lasker zum Anlass nahm, auf die Wichtigkeit und die Vorzüge des Schachsports hinzuweisen. Sie möchte den Schachsport und die damit verbundene Unterstützung des Freistaates Thüringen in Zukunft weiterführen und vertiefen, da Schach mehr als nur ein Sport sei. Es bringt kluge Köpfe hervor, die Staatssekretärin Ohler, untermauert durch einen interessanten Werbefilm für das Bildungsland Thüringen, in ihr Bundesland zum Studieren und Leben einlud. Herr Johann Pöcksteiner vom ECU freute sich sehr, dass das Turnier hier in Bad Blankenburg ausgerichtet wird. In diesem Zusammenhang dankte er dem Bundesnachwuchstrainer für sein Engagement das Event nach Deutschland geholt zu haben. Danach nahm der Geschäftsführer des Hotels, Herr Müller, alle Spieler mit herzlichen Worten in seine schöne Sportstätte auf und versicherte den Teilnehmern alles für das Wohlbefinden seiner Gäste zu tun. Auch er bekräftigte die Verbindung seines Hauses zum Schach und freut sich auf viele weitere mögliche Schachveranstaltungen. Abschließend wies der Hauptschiedsrichter Klaus Deventer auf Neuerung der Spielregularien hin und betonte nochmals das Verbot von mitgebrachten Stiften und Uhren im Spielsaal. Auf seine Worte hin, konnten die Spieler nun endlich in den Spielsaal. Alle freuten sich die erste Runde beginnen zu können. Auch die Trainer sind gespannt und wollen sehen, ob ihre Vorbereitungen gut genug sind, um gegen die starken Gegner zu bestehen. Kein Team ist nur zum Spaß hier. Die Konkurrenz ist groß und jedes Team weiß genau, dass es jetzt um den Titel geht.


Vor 30 min wurden die Bretter freigegeben. Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein. Kann Deutschland I seinen Titel verteidigen? Der Bundestrainer Bernd Vökler, der gleichzeitig Hauptturnierorganisator ist und das Event nach Deutschland holte, hofft auf 2 Titel. Der Druck ist hoch. Werden sie es schaffen?

71_K-EG1B3912.JPG

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Euro 2018 » Es geht los!
Euro 2018

11.07.2018 - 23:27 von JJ


Inzwischen sind (fast) alle Föderationen im schönen Bad Blankenburg angekommen. Mit viel Vorfreude und starken Trainern im Gepäck gehen die Nationen aus ganz Europa in der U12, U12 weiblich, U18 und U18 weiblich an den Start und kämpfen um den Titel des Europameisters. Bevor das allerdings losgehen kann, gab es heute Abend, am 11.7.2018 noch einiges zu besprechen. Deshalb luden Turnierdirektor Bernd Vökler und Hauptschiedsrichter Klaus Deventer zum „Captains Meeting“ ein, wo alle Fragen diskutiert worden sind.

70_K-STEF3887.JPG

70_K-STEF3889.JPG

Dabei war die Bedenkzeit (90 Minuten für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest + 30 Sekunden pro Zug ab Zug 1) noch relativ klar. Genau wie der Umstand, dass die ersten 10 Minuten Fotos gemacht werden dürfen und neben, Handys und Laptops auch Uhren und eigene Stifte verboten sind. Bei den Fragen der U-12 gab es dann mehr Gesprächsstoff. Nach dem Motto „aller Anfang ist schwer“ haben im U12 Open 9 Teams und im U12 weiblich 6 Teams angemeldet. Damit ist ein vernünftiges Schweizer System nicht durchführbar. Nach einigen Diskussionen einigten sich die Kapitäne der betroffenen Länder darauf, die U12 Open in einem einfachen Rundensystem zu spielen und die U12 weiblich in einem doppelrundigen Rundenturnier auszutragen. So ist sicher gestellt, dass alle Spieler viele Partien bekommen, um sich auf internationaler Bühne beweisen zu können, aber auch wichtige Erfahrung zu sammeln.
Für die außerschachlichen Aktivitäten ist ebenfalls gesorgt, wie Bernd Vökler erläuterte. Denn neben diversen Fußball-Felder stehen auch Fitnessraum und Schwimmbad zur Verfügung.
Auch für das leibliche Wohl ist in der Landessportschule Bad Blankenburg gesorgt. Die Leitung des Hauses war sogar so umsichtig den Essenplan auf allen Landessprachen zur Verfügung zu stellen, sodass sich jeder wie zuhause fühlen kann.
So ist für das Wohl der Spieler für ausreichend Wasser, Apfelschorle und Verpflegung im Turniersaal gesorgt. Nach der Runde gibt es dann noch einen Vortrag von Bundestrainer Dorian Rogozenco zum Thema Lasker. Wir, die Organisatoren, Spieler, Trainer und Begleitpersonen sind bereit in das Turnier zu starten und eine spannende Woche bei der European Youth Team Chess Championship zu verbringen.
Während also die Teilnehmer am Jugendturnier noch einen Tag Entspannung haben, musste eine Gruppe Jugendlicher unter der Leitung von Sergej Galdunts bereits ans Eingemachte und absolvierte ein mehrstündiges Training. Eine zukünftige Mannschaft für eine Jugend-EM wächst hier heran und viele von den Teilnehmern werden die deutschen Farben im Sommer und Herbst bei Europa und Weltmeisterschaften vertreten.

70_K-STEF3866.JPG
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Euro 2018 » EYTCC-Teilnehmer Nikita Schubert im Interview ...
Euro 2018

11.07.2018 - 19:07 von JJ


Die Fragen stellte IM Jonathan Carlstedt

Frage: Nikita, du bist der deutschen Schachöffentlichkeit bei der letzten Deutschen Jugend Einzelmeisterschaft bekannt geworden, als du in der U12 Vizemeister mit nur einem halben Buchholzpunkt Rückstand auf den Deutschen Meister, geworden bist. Erzähl uns ein wenig über dich und deine bisherige schachliche Laufbahn.

Antwort:
Mit 4 Jahren hab ich Schach spielerisch gelernt und hatte anschließend das große Glück in einer Schachschule und einem Verein viel Förderung und Unterstützung zu erhalten. Meine Schulzeit begann an der Otto-Dix-Grundschule in Gera, anerkannte Schachschule seit vielen Jahren, die eng mit dem Schachverein ESV Gera zusammenarbeitet. Besonderer Dank gilt hier meinem ersten Trainer, Dieter Hilbig vom ESV Gera, der sich sehr um mich bemüht hat. So konnte ich bisher 3 mal in den Altersklassen U8, U10 und U12 Thüringer Meister werden sowie dieses Jahr schon zum 4. Mal an der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft in Willingen teilnehmen. Auch im Schulschach haben wir es mehrfach zur Deutschen Meisterschaft (Grundschulen) geschafft und waren dort 2015 Dritter!
In meinem Heimatverein spiele ich seit 2 Jahren in der 1. Mannschaft Thüringenliga. Fast hätte es dieses Jahr für den Aufstieg in die Oberliga gereicht.
Mehr lesen...

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Euro 2018 » DEUTSCHLAND 7½:4½ IM NACHWUCHS GEGEN RUMÄNIEN
Euro 2018

09.07.2018 - 16:01 von KS


Turnierseite


Im Rückkampf hatten sich die rumänische Gäste viel vorgenommen. Galt es doch einen 2-Punkterückstand aufzuholen. Allerdings machte Roven Vogel einen dicken Strich durch diese Rechnung. Er nutzte einen Rechenfehler seines Kontrahenten gnadenlos aus. Damit konnte er seine persönliche Matchbilanz ausgleichen und das Deutsche Team in Führung bringen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich am dritten Jungenbrett, blieb es wieder den Mädels überlassen, den Deckel drauf zu machen. Zuerst hielt Antonia eine sehr schwierige Stellung mit einer Reihe einziger Züge und Annmarie setzte im Turmendspiel den positiven Schlusspunkt. 3,5 zu 2,5 ; zwei Einzelrunden gewonnen; insgesamt gewonnen, der Bundestrainer Dorian Rogozenco zeigte sich zufrieden.



Während der JEM im rumänischen Mamaia entstand im September 2017 die Idee, als Vorbereitung auf die MEM U18 einen Jugend-Länderkampf gegen Rumänien auszutragen. In der Landessportschule Bad Blankenburg proben die zwei Nationalmannschaften den „Ernstfall“. Für die Wettkampfvorbereitung des deutschen Nachwuchsteams stellte sich Bundestrainer Dorian Rogozenco dankenswerter Weise zur Verfügung. Gleichzeitig wertet er auch die Partien am Abend gemeinsam mit den rumänischen und deutschen SpielerInnen aus. So sieht die perfekte wettkampfnahe Europameisterschafts-
vorbereitung aus.
Nach der kurzen Eröffnung durch Turnierdirektor Bernd Vökler und Schiedsrichter Daniel Wanzek legten die beiden Mannschaften dann auch sofort los. Zu einem schnellen Sieg kam Konstantin Urban an Brett 4. Das sizilianische Läuferopfer auf b5 mit anschließendem Einreiten der Kavallerie sorgte für den Führungstreffer. Nachdem beide Mädchen ihre Partien gewinnen konnten und Luis Engel zwischenzeitlich Remis gespielt hatte, gelang den Rumänen am ersten Brett der Anschlusstreffer. Alexander Riess trug einen halben Punkt zum 4: 2 Sieg der Deutschen im ersten Match bei.

K-VOR DEM LAENDERKAMPF.JPG

Mehr Bilder vom Tag in diesem Link ...

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Euro 2018 » Julia Antolak spielt sich in Form!
Euro 2018

09.07.2018 - 15:57 von KS


ein Vorbericht von Jonathan Carlstedt

In 2 Tagen ist es so weit. Die EYTCC öffnet ihre Tore und empfängt Teilnehmer aus ganz Europa. In der U18w ist das Teilnehmerfeld dabei denkbar eng beisammen, viele starke Mannschaften haben gemeldet. Ein Team muss man dabei auf jeden Fall auf der Rechnung haben, nicht nur weil das Land seit Jahren starke Talente produziert. Die an 3 gesetzte Mannschaft aus Polen gehört definitiv zu den Turnierfavoriten, vor allem nachdem Julia Antolak bei ihrem Deutschen Verein TuRa Harksheide eine WIM-Norm beim kürzlich beendeten IM-Turnier erspielte und so den WIM-Titel perfekt machen konnte. Einen großen Glückwunsch an Julia, wir freuen uns dich und die polnische Delegation in Bad Blankenburg begrüßen zu dürfen.
Aber auch Deutsche Talente sorgten beim IM-Turnier für Aufruhr, mit einer Leistung von über 2550, starken 7 Punkten aus 9 Partien und seiner ersten IM-Norm beeindruckte Jakob Pajeken die Zuschauer. Die europäische Talente sind in Form um bei der EYTCC ihr Können zu zeigen und für ihr Land ein gutes Turnier zu spielen.

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (13): < zurück 3 4 (5) 6 7 weiter > Newsarchiv sortiert nach Datum
 
  • English version
  •  


  • Social Media


  • Status

  • Besucher
    Heute:
    830
    Gestern:
    2.080
    Gesamt:
    97.738
  • Benutzer & Gäste
    3 Benutzer registriert, davon online: 76 Gäste
  • Free counters!
 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2018 / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Seite in 0.01741 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012